Achtung! Wegen umfangreicher Baumaßnahmen in unserem Fechtzentrum, trainieren wir ab dem 4. Juni 2018 für voraussichtlich 1 Jahr in einer Ausweichhalle.
Die Ausweichhalle befindet sich in der Dessauer Straße 8 in 12689 Berlin.
Kostenlose Parkplätze und öffentliche Verkehrsmittel (Bus 197 - Haltestelle Dessauer Str.) sind vorhanden.

Als PSV Berlin starteten wir in die Deutschlandpokalsaison 2017/2018 und als Fechtzentrum Berlin beendeten wir sie. Der PSV hat sich über die Jahre zu einem festen Bestandteil der Berliner Fechterlandschaft etabliert und setzte auch im Deutschlandpokal, vor allem im Degen, nicht nur Akzente. Immerhin 3 Mal wurde der Name PSV Berlin auf den Herrendegen-Wanderpokal graviert, für die Siege 2012, 2014 und 2015, und einige Male mehr war es verdammt knapp. Diese Ära ist nun mit dem 31.12.2017 beendet.

Unsere Damendegenmannschaft bestehend aus Kirsten Halm, Francoise Herren und Kamila Olszewska verabschiedeten sich mit einem tollen 7. Platz im Finale in Münster von der diesjährigen Deutschlandpokal Saison. Wir gratulieren zu diesem Erfolg und wünschen euch viel Glück beim Angriff auf den Pokal im nächsten Jahr.

Vom 26.-27. Mai 2018 fanden n Rostock die Deutschen Meisterschaften im Rollstuhlefechten statt. Wir gratulieren Sven Jonas zum Gewinn des deutschen Meistertitels im Säbel in der Kategorie B.
Sven könnte damit seine guten Trainingsleistungen nun im Wettkampf wiedergeben und seinen ersten Nationalen Titel gewinnen.

Lisa Marie Mielke belegte am Wochenende bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften einen sensationellen 7. Platz im jüngeren B-Jugendjahr. Die 13-jährige, die erst seit 1,5 Jahren ficht, unterlag erst im Finale der späteren zweitplatzierten Jennifer Tuttler aus Krefeld.
Mit Samantha Rus belegte unsere 2. Starterin einen guten 27. Platz, verlor dabei 2x denkbar knapp.

Wir gratulieren Lisa und Sammy und dem Trainerteam zu den Platzierungen und drücken für die Teamentscheidung morgen die Daumen.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Degen-Aktiven belegte Toni Kneist einen sensationellen 2. Platz. Nach der Bronzemedaille vom Vorjahr bestätigte er damit einmal mehr seine bestechende Form und seine Nationalmannschafts-Ambitionen. Im "Leipziger Finalkrimi" unterlag Toni denkbar knapp mit 10:11 dem Heidenheimer Niklas Multerer.

Der FZB gratuliert herzlich sowohl Toni als auch seinem Trainer Uwe Proske.

Im Rahmen eines Aktion Mensch Projektes präsentiert unser Fechtzentrum Berlin e.V. einen Tag lang Fechten und Rollstuhlfechten im EASTGATE Berlin. Am Samstag, dem 28. April gehört uns von 10-20.00 Uhr in der großen Shopping-Mall die Bühne.

Für Zuschauer gibt es um 11.00, 15.00 und 18.00 Uhr moderierte Fechtvorführungen in verschiedenen Waffen.

Aus den positiven Erfahrungen der Vergangenheit heraus, haben wir als Fechtzentrum Berlin e.V. auch für das Jahr 2018 wieder Förderanträge bei der Aktion Mensch gestellt, um unseren Rollstuhlfechtbereich weiter auszubauen und inklusives Fechten zu fördern. Die Aktion Mensch hat nun beide Förderanträge mit je 5.000 Euro bewilligt. Alle Informationen findet Ihr im Bereich Rollifechten unter Aktion Mensch Projekte 2018.

Bei den offenen Rollstuhlfecht-Meisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern in Rostock belegen Steffen Nordmann und Finn Plobner jeweils den zweiten Platz. Sven Jonas gewann in seiner Kategorie mit einem dritten Platz seine erste Fechtmedaille überhaupt. Trainer Horst Dumke äußerte sich anschließend erfreut: "Gutes Resultat, gutes Fahrzeug von Mercedes, bin mit allem zufrieden.".

Wir gratulieren.

Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang