Dieser Wettkampf unserer Säbel-Jungs gegen die Mannschaft des Fechtclubs Schkeuditz war an Spannung nicht zu übertreffen. Unser PSV-Team gingen sehr nervös in seine Deutschlandpokal-Premiere. Allen voran Teamkapitän Matthias Gralki, er fand keine Linie im Auftaktgefecht und lag prompt 5:1 zurück. Aber dann kamen die Jungen Wilden - Henrik Seifart & Matthias Löbert. Sie fochten selbstbewußt und hatten zudem das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. So wurde Treffer um Treffer aufgeholt, der Rückstand ausgeglichen und schließlich in Führung gegangen. In das letzte Gefecht startete man sogar mit einem komfortablem Vorsprung bei 40:34. Aber denkste! Der sehr stark fechtende Gegner aus Schkeuditz kam noch einmal auf 42:42 ran, doch Matthias behielt die Nerven und entschied das Gefecht durch 3 klare Treffer mit 45:42 für den PSV. Wir gratulieren zu dieser tollen Mannschaftsleistung und wünschen unseren Säbel-Jungs noch weiterhin viel Erfolg im Deutschlandpokal. Besonderer Dank geht auch an die zahlreichen Zuschauer und Fans die unser Team lautstark zum Sieg gepeitscht haben. Beim abschließenden gemeinsamen Grillen wurde noch lange gefachsimpelt.


Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang