In Tauberbischofsheim fanden am Wochenende die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Herren- und Damendegen statt. Dirk hatte sich über die Berliner Rangliste für einen Einzelstartplatz qualifiziert und startete mit 77 weiteren Fechtern um 8 Uhr früh in das Turnier. Modus: 7er Einordnungsrunde und 64er Direktausscheid ohne Hoffnungslauf bis zum Finale. Nach einer schlechten Vorrunde mit nur einem Sieg ging Dirk als 63ster in den DA und wurde dort vom Weltranglistenfünften Jörg Fiedler mit 15:7 nach allen Regeln der Fechtkunst vernichtet (siehe Wettkampfbericht und Fotos). Dass es anders geht bewiesen die übrigen Berliner Starter mit den Plätzen 11 (Manu), 13 (Toni) sowie 20 (Pascal). Den Gesamtsieg holte sich schließlich Christoph Kneip (Leverkusen) nach spannendem Gefecht gegen Jörg Fiedler. Im Damendegen errang Britta Heidemann (ebenfalls Leverkusen) ihren ersten deutschen Meistertitel. Showrahmenprogramm für die geschätzten 1000 Zuschauer war DSDS Schlagersternchen Norman Langen.

Bei den Mannschaftskämpfen belegten die SCB-Damen den 5. Platz und die SCB-Herren einen beachtenswerten 3. Platz. Der PSV gratuliert herzlich. Die Titel gingen in beiden Disziplinen an den Heidenheimer SB.

Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang