Rolli-Fechten beim PSV Berlin

Mit Zarife Imeri und Steffen Nordmann bereiten sich nun 2 Rollstuhlfechter/-innen aus Mecklenburg-Vorpommern beim PSV-Berlin auf die anstehende Weltmeisterschaft im Oktober in Catania (I) vor.

Die objektiven Gründe hierfür liegen auf der Hand. Der PSV bietet inzwischen sehr gute Trainingsbedingungen, verfügt über eine hohe Leistungsdichte und stellt mit Ingolf Blumowski einen erfahrenen Rollstuhltrainer an die Seite der Athleten. Der Meinung ist auch Stammtrainer Alexander Bondar aus Rostock, der seine Schützlinge zu zwei Kurzlehrgängen im September nach Berlin schickt.

Darüber hinaus funktioniert das Netzwerk um die Fechtabteilung des PSV-Berlins hervorragend. So stellt beispielsweise das Stadtteilmanagement Marzahn der allod Immobilien- & Vermögensverwaltungsges. mbH&Co.KG eine kostenfreie Gästewohnung zur Verfügung, damit sich die Fechter-/innen optimal vorbereiten können.

Für die geht es indes um viel. Immerhin kämpft vor allem Steffen noch um die Qualifikation für die Paralympics 2012 in London. Dafür muss ein Topergebnis in Catania her. Zarife ist durch gute Ergebnisse bei der EM in Sheffield bereits sicher dabei. Der PSV bedankt sich bei allen Organisatoren, Trainingspartnern und Helfern und drückt Zarife und Steffen fest die Daumen für gute Ergebnisse.

 

 

Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang