Es bleibt wie es ist! Der Vorjahresgesamtsieger Dirk Röder kann in einem packenden Finale gegen Tino Anding, die Mai Ausgabe der PSV Challenge im Herrendegen für sich entscheiden. In dem stark besetzten Starterfeld, in dem unter anderem auch der Olympiasieger Uwe Proske sowie der mehrfache deutsche Meister im Rollstuhlfechten Steffen Nordmann an den Start gingen, belegten Mario Freund und Michael Behrendt die weiteren Platzierungen. Es bleibt also spannend, wer sich am 25. Juni "Halbjahresmeister" nennen darf.
Im Nachwuchsbereich könnte Max Große sich gegen den Seriensieger Eric Hein durchsetzen.
Im Säbel ging der Sieg an das neue PSV Mitglied und Rollstuhlfechter Steffen Nordmann. Er setzte sich gegen Matthias Gralki und Hendrik Seifert durch. Die aktuelle Ranglsite kann wie immer auf der Website eingesehen werden.

Das die Leistungsdichte im Herrendegen beim PSV Berlin sehr hoch ist, darüber kann man sich jeden Dienstag selber überzeugen. Doch auch die PSV Challenge ist ein guter Idikator dafür. So gar es in der vierten Auflage dieses Jahres den vierten Sieger. Im Finale konnte sich nach einem packendem Finale Maxim Poutrus gegen Tino Anding erst im Sudden Death durchsetzen und so wichtige Punkte für die Jahresrangliste sammeln. Die weiteren Platzierungen belegten Rob Willis und Wolfgang Zacharias.
Im Säbel musste sich der Gesamtranglistenführende Matthias GralkiTamas Szulman geschlagen geben, der damit den Vorsprung in der Rangliste verkürzen konnte. Hendrik Seifert und Jeremy Franz belegten den dritten Platz.
Bei unseren Nachwuchsfechtern konnte sich Eric Hein vor Andre Lenz und Paul Biewald den Gesamtsieg sichern. Wir gratulieren allen Siegern und freuen uns schon auf den nächsten Monat.

Das Saisonziel für die Nachwuchsfechter des PSV war zu Beginn der Wettkampfsaison durch die Sportler und die Trainer klar formuliert  - die Deutschen Meisterschaften solten durch die Teilnahme von PSV-Fechtern bereichert werden. Am Ende schafften es Celina, Katja, Felix und Eric sich über die zahlreichen Teilnahmen an den bundesweiten Qualifikationsturnieren wichtige Punkte für die Berliner Rangliste zu sammeln und sich so für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.
Leider konnten unsere Fechter ihren Respekt vorm Gegner und ihre Nervosität nicht ganz ablegen und blieben so hinter ihren Möglichkeiten und den eigenen Erwartungen. Einen ausführlichen Wettkampfbericht findet ihr auf der Homepage sowie ein paar Fotos vom Wettkampf in der Bildergallery.


Am 13. April fanden in Bautzen die Ost-Sachsen-Meisterschaften statt und die Fechter des PSV Berlin waren mit dabei. Nach spannenden und lehrreichen Gefechten beendete Finn Plobner den Wettkampf mit einem hervorragenden 7. Platz.
Eric Hein konnte seine gute Form bestätigen und sich am Ende den 3. Platz sichern. Bei unseren Aktiven udn Senioren verlief der Wettkampf sogar noch besser. Michael Behrendt konnte sich nach einem spannenden Finalgefecht knapp mit einem Treffer Vorsprung den Turniersieg sichern. Auch Mario Freund und Wolfgang Zacharias konnten sich in ihren Altersklassen über den 1. Platz freuen. Wir gratulieren allen Medailliengewinnern und wünschen weiterhin viel Erfolg.
Bilder vom Wettkampfwochenende können in der Gallery eingesehen werden.

Dieser Wettkampf unserer Säbel-Jungs gegen die Mannschaft des Fechtclubs Schkeuditz war an Spannung nicht zu übertreffen. Unser PSV-Team gingen sehr nervös in seine Deutschlandpokal-Premiere. Allen voran Teamkapitän Matthias Gralki, er fand keine Linie im Auftaktgefecht und lag prompt 5:1 zurück. Aber dann kamen die Jungen Wilden - Henrik Seifart & Matthias Löbert. Sie fochten selbstbewußt und hatten zudem das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. So wurde Treffer um Treffer aufgeholt, der Rückstand ausgeglichen und schließlich in Führung gegangen. In das letzte Gefecht startete man sogar mit einem komfortablem Vorsprung bei 40:34. Aber denkste! Der sehr stark fechtende Gegner aus Schkeuditz kam noch einmal auf 42:42 ran, doch Matthias behielt die Nerven und entschied das Gefecht durch 3 klare Treffer mit 45:42 für den PSV. Wir gratulieren zu dieser tollen Mannschaftsleistung und wünschen unseren Säbel-Jungs noch weiterhin viel Erfolg im Deutschlandpokal. Besonderer Dank geht auch an die zahlreichen Zuschauer und Fans die unser Team lautstark zum Sieg gepeitscht haben. Beim abschließenden gemeinsamen Grillen wurde noch lange gefachsimpelt.


Die dritte Ausgabe der PSV Rangliste brachte den dritten Sieger hervor. In einem spannenden Finale konnte Tino Anding den Sieg für sich entscheiden und verwies Michael Behrendt zum dritten Mal in Folge auf den zweiten Platz. Die weiteren Platzierungen in dem mit 15 Startern besetztem Feld belegten Mario Freund und Guido Leipold.
Im Säbel konnte der Ranglistenführende Matthias Gralki durch seinen Sieg gegen Tamas Szulman seinen Vorsprung in der Rangliste weiter ausbauen. Christian Krönig belegte den dritten Platz.
Bei den Jugendlichen konnte sich Eric Hein vor Tom Knoblau und Andre Lenz den Sieg sichern und somit seine Führung in der Rangliste bestätigen. Die aktuellen Ranglisten können auf der Website eingesehen werden.


Bei den offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt in Merseburg ging Eric Hein als einzigster PSV Degenfechter in der A-Jugend in dem mit 22 Teilnehmern besetzen Teilnehmerfeld an den Start.
Nach einer guten Vorrunde, musste Eric jedoch im KO-System den Weg über den Hoffnungslauf ins Finale nehmen. Hier schulg er nach starker fechterischer Leistung den thüringischen Landesranglistenführenden Cornelius Petersen, für alle umstehenden Zusachauer überraschend, deutlich mit 15 zu 10. Im Halbfinale musste sich Eric  dem späteren Vizemeister Clemens Rietdorf knapp mit 15 zu 11 geschlagen geben und belegt am Ende in dem recht stark besetzten Feld einen hervorrangenden 3. Platz. Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Ohne eine einzige Niederlage gewann Thomas Behrendt völlig verdient das letzte Ranglistenturnier dieser Saison und sicherte sich so souverän die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Leipzig. Nach zwei perfekten Vorrunden ging er als erster in den Direktausscheid. Neben ihm standen mit Guido Leipold, Maximilian Bergner und Mario Freund drei weitere PSV-ler im Direktausscheid. Benny Tilsner verpasste mit 2 Siegen in seiner Runde diesen knapp und scheiterte in der 2. Vorrunde gegen Fechter wie Uwe Proske, Manuel Erdmann oder Stefan Köllner. Rico zeigte bei seinem ersten Turnierstart seit fast vier Jahren eine gute Leistung und konnte einen Sieg einfahren. Guido hatte im Direktausscheid als erstes Tommy einen großen Kampf geboten und scheiterte anschließend im Hoffnungslauf an Uwe Kirschen, der letztendlich Platz 2 belegte. Max vergab mit zwei Niederlagen seine Chance, sich ebenfalls noch für die Deutschen Meisterschafften zu qualifizieren. Mario konnte sich über den Hoffnungslauf noch einen Platz in die Finalrunde erkämpfen und setzte sich hier in einem tollen ersten Gefecht gegen Florian Gerlach durch. Im Viertelfinale stand dann wieder ein PSV-Duell an – Tommy gewann gegen Mario, der verletzungsbedingt das Turnier beenden musste.


Am Mittwoch ging es nach Prenzlauer Berg zur Fechtgemeinschaft Rotation Berlin. Michael Behrendt, Dirk Röder, Mario Freund und Thomas Kaube vertraten den PSV und wurden tatkräftig unterstützt von Lara Behrendt und Josie Anderssohn.
Die FG Rotation Berlin stellte ihnen Martin Hechler, Ole Sierck und Max Gotthardt entgegen.
Während Dirk souverän seine Gefechte gewann und Mario klug auf seine Chancen lauerte, um überzeugende Treffer zu setzen, gönnte sich Micha in den ersten beiden Gefechten eine vorrübergehende Ruhepause. So kam es anfangs sogar zu einem kleinen Rückstand aus PSV-Sicht (9:11), der aber sofort wieder ausgebügelt wurde. Schließlich fand auch Micha in das Turnier und bewies in seinem letzten Gefecht alt bekannte Übersicht und Konsequenz mit einem 8:0 Sieg über Max.


Dirk beendete schließlich als Schlussfechter den Mannschaftskampf mit einem Endergebnis von 45:30.
Damit ziehen unsere Jungs in die letzte Vorrunde ein und sind nur noch einen Sieg vom Deutschlandpokalfinale entfernt. Wir drücken die Daumen. Bilder vom Gefecht findet ihr in unserer Gallery.

Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang