Am Wochende 07./08. November 2015 waren zahlreiche PSV Fechter erfolgreich auf den Fechtplanchen der Welt unterwegs.

Herzlichen Glückwunsch an das PSV Team Francoise Herren und Julian Jean-Baptise, die sich beim "18 eme Marathon de Fribourg" den zweiten Platz erfechten konnten. Top Leistung und endlich ist der PSV auch in der Schweiz bekannt.

Für 5 Tage sollte der KIEZ Arendsee der Mittelpunkt für die acht mitgereisten Fechterinnen und Fechter sein.
Vom 23.08.-28.08.2015 bereiteten sich diese, gemeinsam mit Fechtern des SC Berlin und des Berliner Fechtclubs, auf die kommende Saison vor.

Starker Saisonauftakt für Thomas Pönisch, der erstmalig das Internationale Fechtturnier „Alte Salzstrasse“ in Ratzeburg, das auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt war, gewinnen konnte.

Mit einen gutem Platz 6 für Maximillian Bergner sowie Platz 8 für Julian waren zwei weitere PSV'ler im im Herrendegenfinale vertreten.
Ebenso wollen wir unsere Traininerin Julia Kirschen zum 2. Platz im Damendegen gratulieren, Chapeau!
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Wettkampfjahr. Fotos können wir immer in der Bildergalerie eingesehen werden.

Nachdem die Stiftung Berliner Sparkasse die Fechtabteilung des PSV Berlin e.V. mit einer großzügigen Förderung berücksichtigte, galt es das Projekt in die Tat umzusetzen.

Seit 25. Juni 2015 ist es nun so weit, die auf ihren Rollstuhl angewiesenen Fechtinteressierten können nun barrierefrei in die Sporthalle gelangen. Damit wurde ein weiteres strategisches Ziel erreicht und die aktive Akquise von Sportler_Innen kann beginnen.

Unser Fördervererein ProFencing e.V. hat im Mai 2015 bei der Aktion Mensch ein Förderprojekt beantragt, um Flyer und Roll Ups zum Rollifechten zu produzieren und 3 Workshops durchzuführen. Die Aktion soll das Rollstuhlfechten in Berlin bekannter machen und neue Mitglieder zu uns führen. Das Projekt wurde schließlich mit 5.000€ Förderung bewilligt, womit wir bis Ende Juli 2016 verschieden Marketingaktionen durchführen werden.

So fand eine erste Präsentation Ende August in der Abteilung für Rückenmarksverletzte des Unfallkrankenhauses Berlin statt.

Mission Titelverteidigung erfolgreich beendet - das Herrendegenteam des PSV Berlin gewinnt zum dritten Mal in den letzten 4 Jahren den Deutschlandpokal, die größte fechtsportliche Veranstaltung in Deutschland mit jährlich bis zu 1.400 Fechterinnen und Fechter.

Mitte Mai fanden im kroatischen Porec die Senioren-Europameisterschaften statt. Insgesamt 5 PSVler machten sich auf den Weg an die Westküste der Halbinsel Istrien, um gegen den Rest Europas die Klingen zu kreuzen.

Im Herrendegen der Altersklasse 40+ vertraten Michael Behrendt, Thomas Kaube, Steffen Knoblau und Dirk Röder den PSV Berlin. Mario Freund war mit angereist, konnte aber verletzungsbedingt leider nicht starten.

Am 11. April 2015 fanden in Bautzen die Ost-Sachsen-Meisterschaften (OSM) und die Offenen Mitteleuropäischen Meisterschaften (MEM) statt. PSV Mitglied Manuel Horstmann, der noch für den TSV Wittenau startet, konnte als Junior die OSM in der AK der Aktiven für sich entscheiden. Nach einem schnellen Schlagabtausch gelang es ihm, sich mit besonderer Konzentration, taktischem Verhalten und seinen technischen Möglichkeiten den Schlusstreffer zum 15:14 zu setzen.Die Damenwertung wurde angeführt von den Fechterinnen aus Leipzig. Die erste Nicht-Sächsin war Kirsten Halm vom PSV Berlin, die sich einen guten 5. Platz erkämpfen könnte.

Es gibt nicht nur guten Käse in den Holland. Der ortsansässige Fechtverein organisierte zum wiederholten Male ein internationales Turnier für Rollstuhlfechter. Mit am Start der PSV-Fechter Steffen Nordmann, welcher sich für die kommende Weltcupsaison vorbereiten wollte.

Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang