Beim 15. OSC Frühlingsturnier, ein entscheidendes Berliner Aktiven Ranglistenturniere, konnte Guido sich auf Platz 9 vorkämpfen, Benny auf den 13., Mario auf den 15. und Jacek auf den 25. Platz. Auf den vorderen Platzen belegte Thomas am Ende einen guten 2. Platz, Dirk sicherte sich den 3. Platz und damit guten Chancen auf die Deutsche Meisterschaft, Michael konnte sich ebenfalls über einen 3. Platz freuen. Einen Tag später fuhr Michael noch kurzentschlossen nach Merseburg und konnte sich im Finalgefecht gegen den aus Halle stammenden Jens Jarsetz erfolgreich durchsetzen und gewann damit zum zweiten Mal die Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt. Fotos stehen in der Gallery und ein Video im YouTubeChannel zur Verfügung. Darüber hinaus steht noch ein Erlebnisbericht von Micha zu diesem Wochenende zum lesen bereit.

Fechtbahn

Endlich ist es soweit, der PSV kann seit dieser Woche zwei neue Fechtbahnen sein eigen nennen. Auf Grund dieser Neuerung war das Interesse groß und somit auch so voll wie schon lange nicht mehr bei einem Dienstagstraining. Insgesamt 18 Aktive Fechter gaben sich bei der Einweihung der Bahnen die Ehre und feierten das neue Equipment sportlich.

Durch die erworbenen Fechtbahnen erhofft sich der Verein eine Verbesserung der Trainingseinheiten für die Aktiven und Leistungsfechter sowie unseren Nachwuchs.
Besonderer Dank geht an dieser Stelle noch an Michael Behrendt, der die Fechtbahnen aus Merseburg für den Verein abgeholt hat.
Wie ihr jedoch schon auf den Fotos erkennen könnt, reichen diese beiden Bahnen jetzt schon nicht mehr aus. Aus diesem Grund hat der PSV die Patenschaftsaktion "Neue Fechtbahn für den PSV" gestartet. Mehr dazu auf der Patenschaftsseite.

Das neue Jahr ist erst knapp 3 Monate alt und die Fechtabteilung kann bereits jetzt ein positives Resümee verbuchen.
Der größte Erfolg ist nicht immer an einem Sieg zu messen. Unsere Anfängergruppe aus dem letzten Jahr reift langsam, aber stetig, zu einer fechtenden Gemeinschaft zusammen. Beim ersten großen berlinweiten Vergleichsturnier – dem GiG Cup – konnten nun erste Wettkampferfahrungen gesammelt werden.
Am 12./ 13.2. standen unsere Schüler und B-Jugendlichen anderen gleichaltrigen Fechtern gegenüber. Das ausgegebene Motto lautete: Möglichst viele Treffer setzen, möglichst wenig gegnerische Treffer zuzulassen. Im Idealfall bedeutet dies einen Sieg, kann aber auch eine „gute“ Niederlage sein. Sieg und Niederlage, Freude und Schmerz liegen oft dicht beieinander. Diese Erfahrung muss jeder Sportler erst einmal gemacht haben und so lautet das Fazit des ersten Wettkampfes: GUT.
Im Schülerjahrgang 2000 wurde Felix H. drittbester Berliner. Eric H. erkämpfte sich in seinem ersten Wettkampf den 8. Platz und damit 10 Berliner Ranglistenpunkte. Bei den Mädchen verpasste Ekaterina F. denkbar knapp den 3. Platz wegen einer Niederlage im letzten Gefecht und erreichte einen guten 5. Platz. Celina L. lernte, dass Mut und ein langer Arm im Degenfechten durchaus belohnt werden können. Leider etwas zu spät, die Aufholjagd wurde dennoch mit Platz 6 belohnt.
Die B-Jugendlichen hatten es zwar mit gleichaltrigen, aber erfahreneren Fechtern zu tun. Unsere PSV-Nachwuchsstarter Marvin, Paul und Fabian belegten die Plätze 12, 15, und 16. Marvin scheiterte in der Direktausscheidung nur denkbar knapp mit 10:9 und musste sich so nach hartem Kampf geschlagen geben. Auch hier gilt es nun nicht den Ehrgeiz und den Spaß am Fechten zu verlieren – beim nächsten (oder übernächsten) mal werdet auch ihr als Gewinner von der Bahn gehen können. Das Geheimrezept heißt Training.
Ein ganz besonderer Dank gilt unserer Übungsleiterin Grit, welche den PSV-Nachwuchs nicht nur im fechterischen Alltag begleitet, sondern auch diesen Wettkampf mit betreute. Bilder vom GIG Cup könnt ihr in der Gallery bewundern.

Auch in diesem Jahr wurde der PSV erfolgreich in Pritzwalk vertreten. Unter den 23 angereisten Fechtern befand sich auch Steffen Knoblau und Jacek Schiffer. Nach einer mühevollen und kräftezehrenden Marathonvorrunde lag Jacek auf dem 1. Platz und wurde erst im ½ Finale vom späteren Turniersieger Laurent Lhuissier gestoppt. Der konditionsraubende Modus lies Steffen in der Direktausscheidung gegen den jüngeren Fechter Michael Inter ein Nachsehen haben. Dennoch können wir Steffen zum Gesamtsieg in der AK I gratulieren. Jacek belegt im Gesamtklassement den sehr guten 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!
Bilder von diesem Wettkampf könnt ihr in unserer Gallery einsehen.

Am Wochenende trafen sich 242 Degenspezialisten aus mehr als 20 Nationen in Berlin zum Traditionsturnier "Weißer Bär", bei dem erstmalig auch um Punkte für die europäische U23-Rangliste gekämpft wurde.
Nach 2 spannenden Wettkampftagen konnte sich im Finale der amtierende Weltmeister Nikolai Novosjolov aus Estland klar mit 15:11 gegen den Franzosen Borel durchsetzen.
Thomas Behrendt schied als letzter Fechter des PSVs im Einzug in die 64er Direktausscheidung aus. Bester Berliner wurde Manuel Erdmann (SCB) mit einem 33. Platz.
Fotos vom Wochenende können in unserer Foto Gallery eingesehen werden. Darüber hinaus kann im PSV YouTube Channel ein Fernsehbericht über den Weißen Bären aus den Abendnachrichten des RBBs angeschaut werden.

Am Samstag matchten sich unsere Jungs (Benny, Micha, Dirk) in der 3. Runde des Deutschlandpokals mit der Mannschaft der Wasserfreunde Spandau (Delf, Sascha, Sebastian). Erwartungsgemäß ging das PSV-Team schnell in Führung und dominierte den Verlauf. Zum Ende jedoch fanden die hochmotivierten Fünfkämpfer immer besser in die Gefechte, nutzten kleine Fehler unserer Jungs und schafften eine Trendwende. In einem dramatischen Finale - Micha vs. Sascha - stand es 10 Sekunden vor Ablauf der Zeit 38:40 gegen den PSV. Michael behielt die Nerven und erreichte in dieser kurzen Zeit doch noch den Ausgleich. Im Sudden Death konnte Sascha jedoch den entscheidenden Siegtreffer erzielen und mit seiner Mannschaft in die 4. Runde einziehen. Wir gratulieren den Siegern und wünschen Ihnen für den weiteren Turnierverlauf viel Erfolg! Die Fotos vom Wettkampf können in unserer Gallery eingesehen werden.

Wir haben zwei neue Videos in unserem YouTube Kanal eingestellt.
Ihr konnt euch dort unsere kleine Fechtdemonstration auf Veranstaltung zur Verleihung der  Ehrennadel des PSVs sowie unser Showgefecht bei der DeutschlandGroup Veranstaltung im ADAGIO Berlin am Potsdamer Platz.


Logo YouTube

Adagio



Am Mittwochmorgen in aller früh machten sich Benny Tilsner, Rico Kühling, Ingolf Blumowski und Dirk Röder auf den Weg zum Potsdamer Platz, um im ADAGIO Berliner Unternehmenslenkern die Faszination des Fechtsports näher zu bringen. Vor einer fantastischen Kulisse und unter voller Ausnutzung der vorhandenen Lichttechnik entstand eine beeindruckende Show, die alle Teilnehmer begeistern konnte.
In anschließenden Gesprächen mit den Mitgliedern der Deutschlandgroup wurden neue Kontakte geknüpft und mögliche Kooperationen besprochen, die vielleicht schon bald Früchte für unseren Verein tragen können.
Fotografische Eindrücke dieses Events können in unserer Fotogallery eingesehen werden.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 01. Februar 2011 wurde der Vorstand der PSV Fechtabteilung erweitert und teilweise umbesetzt. Die Teilnehmer sprachen Michael Behrendt (Abteilungsvorsitzender) und Benny Tilsner (Kassenwart) einstimmig weiterhin ihr Vertrauen aus. Peter Pillekeit trat als stellvertretender Vereinsvorstand zurück, Dirk Röder übernimmt diese Position in Zukunft. Darüber hinaus wurden mit Jugendwart und Mediengestaltung/Öffentlichkeitsarbeit 2 neue Positionen geschaffen, in welche Nils Berliner (Jugendwart) und Thomas Kaube ebenfalls einstimmig gewählt wurden. Alle Kandidaten haben ihre Wahl angenommen und leiten somit unseren Verein für die nächsten 2 Jahre. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für ihre zukünftigen Aufgaben und Danken Peter Pillekeit für seine geleisteten Dienste.
Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Übergabe eines Schecks in Höhe von 1.500€ vom Förderverein ProFencing e.V. an die Fechtabteilung. Das Geld stammt aus Spendeneinnahmen des letzten Jahres sowie aus den Erlösen des Kalenderverkaufs. Vielen Dank allen Spendern und Käufern für Ihre Unterstützung.




Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang