Es ist vollbracht. Für die Fechter des PSV Berlin hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Nach einem Jahr Planung, Organisation und letztlich die Durchführung erstrahlt die Sporthalle in der Bruno-Baum-Str. nun mit dem Erscheinungsbild einer „echten Fechthalle“. „Wir haben es geschafft, eine ehemalige Schulsporthalle in eine ordentliche und vorzeigbare Fechthalle zu verwandeln“, sagt der Abteilungsvorsitzende Michael Behrendt voller Stolz.

Der – vor allem finanzielle – Grundstein hierfür wurde durch die Hilfe vieler fleißiger Hände im vergangenen Jahr gelegt. Hier – viele werden sich noch erinnern – gewannen wir im Rahmen des Coke-Zero-Gewinnspieles die sagenhafte Summe von 20.000 Euro.

Schnell war entschieden, dass das Preisgeld für die Umstrukturierung der Sporthalle verwendet wird. Es begann eine umfangreiche Planungs- und Sondierungszeit.
Im Oktober dieses Jahres war es nun soweit: Für unsere zehn fest installierten Fechtbahnen wurden Kabelschächte und die entsprechende Elektrik verlegt. Außerdem wurden für jede Fechtbahn Wandmeldeanlagen montiert. Unsere Fechthalle erstrahlt nun in modernem Glanz, ist für unsere Fechter erheblich bedienfreundlicher und sportlich viel attraktiver geworden.
Diese wertvolle Modernisierung haben wir mit Hilfe von Tilo Höppner, dem technischen Knowhow der Firma FWF und dem elektrischen Sach- und Fachverstand der Firma Fred Hempler durchgeführt.
Danke an alle Fürsprecher, Planer, Organisatoren und Helfer.




Fechten Fetzt! Nr.5

Deckblatt Vereinsmagazin

Suche

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Zum Seitenanfang